Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
auslesen von RS 232
05.01.2011, 11:07
Beitrag: #1
auslesen von RS 232
Hallo,

ich möchte Daten von einem Sensor über eine RS 232 Schnittstelle in Vee auslesen.
Es handelt sich um folgenden Sensor http://www.asm-sensor.com/asm/pdf/pro/pm_man_de.pdf (interessant wird es ab Seite 15)

Ich bekomme Daten auf den PC via TeraTerm, die Anzeige ist im ASCII Format. In Vee kann ich überhaupt keine Daten einlesen. Das Gerät ist in Vee als Instrument eingestellt.

Als Ergebnis möchte ich mit Vee die Impulse zählen.

ps. Auf einem Oszi bekomme ich ein schönes Rechtecksignal.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2011, 15:49
Beitrag: #2
RE: auslesen von RS 232
Hallo allizdoR,

habe mir eben die Anleitung des Sensors angesehen. Verstehe ich das richtig, der Sensor hat, nach der Beschreibung auf Seite 14, "Ausgangsarten", keine RS232- Schnittstelle. Der gibt da nur den Puls des Messsignals aus. Richtig?

Gruß,
Tommi.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2011, 17:04
Beitrag: #3
RE: auslesen von RS 232
Hallo Tommi,

danke für deine Mühe.

Du hast recht, dass ich am Ausgang nur ein Impuls geliefert bekomme. Daher glaube ich auch nicht, dass ich die Signale über diese Schnittstelle einlesen kann. Falls du doch eine Idee hast, fände ich es sehr gut.

Gruß
Sascha
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.01.2011, 19:52
Beitrag: #4
RE: auslesen von RS 232
Hallo Sasha,

Du könntest über VEE und eine verfügbare Schnittstelle mit dem Oszi sprechen, auf dem Du ja das Signal schon dargestellt hast. Habe ich aber auch noch nicht gemacht.
Aber viele Standard-Multimeter (wie z.B. das 34401A von HP/Agilent oder ähnliche Geräte, auch Datenlogger (z.B. 34970A) und PC-Einsteckkarten, etc. ) haben heute eine Frequenzmessung für ihre Eingänge eingebaut. Wenn Du ein Handbuch zu dem Messgerät hast, ist das meist kein größeres Problem. In den Handbüchern von Agilent sind meist ganze Befehlssequenzen für die jeweiligen Messfunktionen als Beispiele enthalten.
Welches Messgerät kommt für Deine Aufgabe in Frage?
Gruß, Tommi.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 09:52
Beitrag: #5
RE: auslesen von RS 232
Hallo Tommi,

ich habe bereits auf eine Meilhaus Karte der 46xx-Reihe zurück gegriffen. Mit dem Programm "Vee 4000 Testprogramm" bekomme ich das Signal in der richtigen Darstellung auf den PC, ich muss allerdings die höchste Samplefqz einstellen.
Für Vee ist die Impulsdauer anscheinend zu gering, da der Ausschlag zu 99% nicht erkannt wird. Nun suche ich natürlich die Einstellmöglichkeiten in Vee bei den Meilhausbausteinen.
Eine Erhöhung der Werte in Chan_Timer und Scan_Timer im Initialisierungsblock führte bislang auch nicht zum gewünschtne Erfolg.

Gruß
Sascha
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 11:13
Beitrag: #6
RE: auslesen von RS 232
Hallo Sascha,

ok, sorry, da muss ich passen, mit den PC-Einsteckkarten kenne ich mich nicht aus, da habe ich erst 2mal mit gearbeitet. Ich bin eher der Kenner von Tisch- und Rackeinbau- Geräten (Datenlogger, etc.).

Vielleicht kann Dir ein anderer Spezialist helfen?
Gruß,
Tommi.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 11:19
Beitrag: #7
RE: auslesen von RS 232
Hast du den Quellcode vom " VEE 4000 Testprogramm " ?
Sonst frag bei Meilhaus nach.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 11:50
Beitrag: #8
RE: auslesen von RS 232
Hey,

ich wüsste nicht, wo ich den Quellcode habe. Meine Idee ist es, dass in Vee die Samplingrate zu gering ist. Werde mich nun durch das Bibliotheken durch wühlen und hoffentlich etwas finden.

Wäre natürlich auch dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, wie ich mit einem "AI Block" die Samplerate vertsellen kann.

Gruß
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 14:53 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.2011 15:25 von detlef.)
Beitrag: #9
RE: auslesen von RS 232
Ist die Programmendung auf .vxe oder auf .Vee?
Sorry, dass ich so frage, aber ich weiss ja nicht, ob du neu oder schon erfahren bist....
Und mit der Hilfe ist das immer so eine Sache, wenn man die Hardware selbst nicht hat.
Ist zwar irgendwie ueberall aehnlich, aber nicht gleich. Und deshalb kann man nie genau die Loesung sagen, wenn man das nicht schon mal selbst gemacht hat.
Aber in deinem Falle hast du ja augenscheinlich ein VEE Programm, das es macht, wie es soll. Und wenn man dazu den Quellcode hat, also Programmname.vee, dann kann man da reinschauen, wie es geht.
Wenn man nur die Runtime Version hat, also Programmname.vxe, dann kann man das nicht. Aber wenn es von Meilhaus ist, kann man da nachfragen, die helfen mit SIcherheit weiter- sind ueblicherweise sehr freundlich.

Ansonsten:
http://www.meilhaus.de/fileadmin/upload/...S_1.3D.pdf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.01.2011, 16:59
Beitrag: #10
RE: auslesen von RS 232
Hey,

keine Angst, ich habe schon *.vee Version 8.5.

Allerdings habe ich noch keine Lösung gefunden wie ich mein Signal detektieren kann. Eine andere Idee wäre es, über den Interrupteingang den Wechsel von H auf L aufzunehmen. Dies funktioniert mit dem Meilhaustestprogramm sehr gut, nur leider wieder nicht in Vee.

Als erstes binde ich die Bibliotheken ein, so dass mein Veeprogramm testweise läuft. Nur bei den Modulen "Interrupt" bekomme ich keinen gezählten Wert, sondern eine Zahl um 16k.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.01.2011, 13:26
Beitrag: #11
RE: auslesen von RS 232
Stand der Dinge:

- sehe den Interrupt in Vee,
-allerdings zählt die Karte die Interrupts, gibt es eine Möglichkeit den Zähler mit einem Baustein auf 0 zu setzen?
-gibt es eine einfache Möglichkeit Vee zu sagen, er soll warten, bis er einen Interrupt erhält, oder geht es nur über "alten Wert speichern und mit aktuellen Wert im Comperator vergleichen"
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:




Partnerforen: LabVIEWForum.de| DIAdem-Forum.de| Machine-Vision-Forum.de| goMatlab.de| VEEforum.de