Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meilhaus Redlab-1008 mit Vee Pro 7.5 und mccdaq.dll über USB
23.07.2009, 15:05
Beitrag: #1
Meilhaus Redlab-1008 mit Vee Pro 7.5 und mccdaq.dll über USB
Hallo Leute,

ich versuche gerade die RL-1008 von Meilhaus mit Vee Pro 7.5 zu betreiben.
Leider ist das mein erster Versuch bei Vee etwas mit USB zu machen.
Im Moment klappt es mit der Signalübertragung noch nicht so richtig.

Mein erstes Problem ist die Einstellung der analogen Channel in single-ended und differential Betrieb.

Den .NET Operation Builder "mccdaq.channeltype" hab ich gefunden und dort ist jetzt auch "analogSE=mccdaq.channeltype.analogSE" eingetragen.

Wo muss den das Outputsignal "analogSE" jetzt aber hin damit das RL-1008 im single-end Modus läuft?

Ich hoffe ihr könnt mein Problem verstehen.

Vader
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.07.2009, 09:28
Beitrag: #2
 
Moin,

das ist eine sehr spezielle Frage, die wohl nur die Besitzer der RL-1008 beantworten können.

Ich würde sagen: mccdaq.channeltype.analogSE muss 1 (true) sein,
versuche das mal.

Gruߟ Bratbaecker
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.07.2009, 18:36
Beitrag: #3
 
Hallo Bratbaecker,

eigentlich sollte doch die Einstellung für single-end oder differential bei allen Geräten die mit der mccdaq.dll laufen gleich sein oder?

Channel 0 bis 3 funktioniert. 4 bis 7 geht dann nicht mehr.
Daher vermute ich das z.Z. der differential Modus aktiv ist.
Grundsätzlich funktioniert die Spannungsmessung also schon.

Vielleicht ist die Lösung für mein Problem ähnlich wie bei anderen .NET Einbindungen.

Hier mal eine Abbildung des bis jetzt vorhandenen Programms.
Vielleicht wird damit eher klar was mein Problem ist....


[Bild: forum01.jpg]
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.08.2009, 15:56
Beitrag: #4
 
Bitte mal das Handbuch lesen.
Single ended ist Pin gegen Masse, differential ist der Unterschied zu 2 Pins, also ohne Masse.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2009, 14:04
Beitrag: #5
 
Hallo detlef,

der Unterschied bei der Verdrahtung ist mir schon klar.
Ich kenne es allerdings bei der differentiellen Methode mit 2 Pins gegen Masse.
Ich glaub ohne Masse geht das nicht.

Mein Problem ist die softwaremäßige Einstellung von differentieller und single-ended Methode in VEE mit der RL-1008.


MfG

Vader
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.08.2009, 17:54
Beitrag: #6
 
ich kenn die redlab nicht, gibt es da nicht eine direkte VEE Unterstuetzung? Wie z.B. bei der ME2600 ?
Ansonsten muss man nur den richtigen Befehl finden, und der muesste im Handbuch stehen...
Aber ich schau mal auf der Meilhausseite nach und mach mich schlau...
Da gibt es auch extra etwas fuer vee, und vielleicht ist da auch die VEE-lib fuer Redlab dabei. Ist dann einfacher als .net libs .

UNd soweit ich das verstanden habe, ist differential meistens der Unterschied von Pin1 zu Pin 2 , Pin 3zu Pin4 usw., halt der Unterschied, wobei 2 Pin quasi das Bezugspotential bildet, wobei aber nicht dieses Bezugspotential Masse ist. Wie ich gerade gelesen habe, ist das fast so-schau mal in die pdf:

pdf Anleitung unter :
http://www.meilhaus.org/downloadserver/r...008_de.pdf">http://www.meilhaus.org/downloadserver/ ... 008_de.pdf



Noch was: In deinem Programm muss die Grundeinstellung natuerlich auch nach dem Start Button laufen...
und der Befehl fuer die Singleended endet auf se, dann wohl die differentielle auf de ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:




Partnerforen: LabVIEWForum.de| DIAdem-Forum.de| Machine-Vision-Forum.de| goMatlab.de| VEEforum.de